Holzrückekurs im Steilhang am 01. und 02. Mai 2010

Trotz Feiertag und schlechtem Wetter an diesem ersten Mai-Wochenende ging es morgens um 8 Uhr mit der Schwarzwälder Kaltblutstute Flecki und der Süddeutschen Kaltblutstute Resi in den Wald zum Steilhang im Wolfertal.

 

Bei der dortigen Waldbesichtigung erklärte Uwe den Holrückerschülern, wie sie die Bäume pferde- und waldschonend richtig rücken.

 

Nach dieser Einweisung wurden die beiden Pferde ausgeladen und angeschirrt.

 

Jetzt wurde es Ernst für die Schüler. Da zeigte sich doch gleich, wer gut aufgepasst hatte und die Belehrung in die Tat umsetzen konnte. Doch die ersten Versuche scheiterten.

 

Es war gar nicht so einfach, das richtige Leinenmaß beizubehalten und dabei gleichzeitig den Stamm, das Pferd und den Weg im Blick zu haben. Da stolperte manch einer über Äste und seine eigenen Füße.

 

Am Wegesrand angelangt, wurden die Stämme abgehängt, leider keine Pause in Sicht, und es ging gleich weiter zum nächsten Stamm.

 

Dabei wurde es den Schülern klar, dass es wichtig ist, sich den richtigen Weg auszusuchen, denn war der Stamm zu lang, stand dieser am Baum an und Uwe musste mit der Motorsäge Abhilfe leisten, damit es wieder weitergehen konnte.

 

Nach 3 Stunden anstrengender Arbeit war die Luft bei den Schülern raus und die Konzentration ließ rapide nach.

 

Dann zeigte Uwe sein Geschick und demonstrierte den Schülern profimäßiges Holzrücken. Den Schülern wurde bewusst, dass das was sie zu zweit in 3 Stunden aus dem Wald gezogen hatten, Uwe alleine in einer Stunde schafft.

 

Es ging zurück zum Hof und bei Kaffee und Kuchen wurde der Tag besprochen, vor allem welche Fehler die Schüler machten.

 

Nun ging es weiter, der Parcours war angesagt. Dieser war für die Schüler einfacher, da sie diesmal über keine Äste steigen mussten. Nach einer Stunde fehlte den Schüler dann jegliche Motivation, denn sie mussten den Tag erst verdauen und so wurde Feierabend gemacht.

 

Am 2. Tag ging es wieder um 8 Uhr in den Wald um das am Tag vorher geübte zu festigen.

 

Sogar 2 Förster und der IG-Zugpferd-Vorsitzende S. Zwick nahmen sich am Sonntag die Zeit,  um beim professionellen Holzrücken im Steilhang dabeizusein und um noch dazuzulernen.

 

Aktuelles

Möchten Sie Kutsche fahren lernen?
Oder eine besondere Fahrt mit der Kutsche oder einem Planwagen machen?


Sprechen Sie uns an - wir sind für Ihre Wünsche offen!

Pferdefuhrbetrieb Uwe Link

Dorfstr. 1
88605 Meßkirch

Telefon: +49 7570 2499981
Email: info@pferdefuhrbetrieb-link.de

Wir haben unsere Website zum 23.07.12 umgestaltet.

 

Besucher seitdem:

+ 300.000

 

(Der Zähler schaltet bei 99.999 wieder auf 0!)